Seite auswählen

Hat man nun seine leckeren Edelpilze beim Dealer seines Vertrauens erworben und nach Hause gebracht, so stellt sich die Frage nach der geeigneten Lagerung. Ideal ist es natürlich, die Pilze sofort frisch auf den Tisch zu zaubern – mit einem Glas Wein, hm .. lecker.
Oh ich schweife ab.
Ja, Pilze stellen hohe Ansprüche, was die Lagerung und Verarbeitung angeht – Doch für einen langen Pilzgenuss lohnt es sich. Pilze sind kalorienarm, sehr eiweißhaltig und reich an Mineralstoffen sowie Ballaststoffen.

Im Gegensatz zu Waldpilzen müssen die Pilze von der BioLab Farm nicht mehr geputzt werden. Sie werden bei hohen hygienischen Standards geerntet. Eine Reinigung unter dem Wasserhahn, beeinflusst die Lagerungsfähigkeit und den Geschmack erheblich. Für eine Lagerung von ein paar Tagen, empfehlen wir das einwickeln der Edelpilze in ein feuchtes Tuch – Wie beim Spargel.
Bitte verwendet keine geschlossenen Behälter oder gar Plastiktüten, die Pilze würden schnell verderben, da sie Wasser ziehen.
Wollt ihr eure Edelpilze wirklich lange aufheben – warum auch immer – könnt ihr diese einfrieren, trocknen oder einlegen.

Pilze einfrieren

Pilze aus der Kühltheke oder in der Gastronomie werden schockgefrostet. Das ist von Vorteil, da langsames einfrieren zu Pilzklumpen führt. Um doch ein ähnliches schüttfähiges Resultat zu erzielen, bietet es sich an, die Pilze auf einem Tablett zu verteilen und erst einmal anzufrieren. Danach können die angefrorenen Pilze in Behälter abgefüllt und endgültig eingefroren werden.
So sollte nur mit frischen Pilzen verfahren werden. Bei etwas älteren Pilzen, empfiehlt sich das andünsten und einfrieren im eigenen Sud. Um Zeit und arbeit zu sparen, bietet es sich an, gleich ein Pilzgericht zu kochen und portionsweise einzufrieren.
Wie auch immer Du vorgehst, lagern lassen sich die Pilze auf diese Weise ohne Probleme ca. ein halbes Jahr.

Pilze trocknen

Um eine unbegrenzte Haltbarkeit zu erreichen, können Pilze getrocknet werden. Das Trocknen der Pilze funktioniert an einem trockenen warmen Ort hervorragend. Dabei werden Pilze in dünne Scheiben geschnitten und flach ausgelegt – Eine direkte Sonneneinstrahlung ist zu vermeiden. Sind die Edelpilze komplett getrocknet, können sie in Stoffbeuteln oder Papiertüten aufbewahrt werden. Ein luftdichtes Schraubglas an einem dunklen kühlen Ort, lässt eine unbegrenzte Lagerung zu.
Es wurden schon getrocknete Pilze als Grabbeigaben gefunden die noch essbar waren.

Pilze einlegen

Manch eine Pilzsorte lässt sich auch Prima einlegen. Die Pilze werden in einem Sud aus Wein, Essig und Salz gekocht, etwas getrocknet und in Öl eingelegt. Beim einlegen in Öl kann eine Auswahl unterschiedlicher Kräuter verwendet werden. Der Klassiker sind Lorbeer, Knoblauch, Basilikum, aber auch Zimt und Zitronengras. Nach einigen Wochen habt ihr eine perfekte Beilage oder Antipasti.

Lass uns in Verbindung bleiben …

Halte Dich über unsere Projekte und Aktionen auf dem laufenden – Unsere biolab.farm ist ein Ort, an dem die Welt von Pilzfreunden ihr zu Hause hat.

Danke, dass Du dabei bist!